Was uns bewegt – Neuigkeiten aus dem Kita-Werk

Karl-Heinz Bacher, Andreas Brenner, Karin Müller, Propst Thomas Drope
Karl-Heinz Bacher, Andreas Brenner,
Karin Müller, Propst Thomas Drope

und ein großer Dank an Karin Müller

Bei schönem Sonnenwetter feierten die Leitungen der Kitas und Ganztagsbetreuungen des Kita-Werks mit den Mitarbeitenden der Geschäftsstelle und ein paar Gästen am 20. September 2023 ein Sommerfest im Innenhof des Hauses der Kirche. Sie verabschiedeten Karin Müller aus ihrer Rolle als Geschäftsführerin des Kita-Werks.

Eine gute Kultur des Miteinanders

Karin Müller sagte zu den Leitungen: „Es war mir wichtig, eine Geschäftsführerin auf Augenhöhe zu sein, Sie in Ihren Themen zu unterstützen und Ihnen zuzuhören, um mich draußen bei den politisch Verantwortlichen für Ihre Interessen gut einsetzen zu können.

Wir haben im Kita-Werk eine gute Kultur des Miteinanders entwickelt, offen, ehrlich und direkt – nicht gegeneinander, sondern miteinander und für die Sache.“

Schrittweiser Wechsel in der Geschäftsführung

Das Kita-Werk hat noch bis Ende des Jahres zwei Geschäftsführer. Mit dem Eintritt von Andreas Brenner in den Ruhestand wird Karl-Heinz Bacher ab dem Jahr 2024 das Kita-Werk alleine leiten.

Karin Müller ist seit Anfang Juli 2023 Pädagogische Leitung der Kita- und GBS-Arbeit des Kirchenkreises mit fünf Fachberaterinnen und drei Projektleiter*innen, als Stabsstelle direkt angebunden an Propst Thomas Drope, dem Verantwortlichen der gesamten Kita-Arbeit.

Von der Gründung bis über die Fusion hinaus

Propst Thomas Drope würdigte Karin Müller als Geschäftsführerin des ersten Kita-Werks im Kirchenkreis. Im Jahr 2006 hatte sie das gerade gegründete Kita-Werk Blankenese übernommen, und baute es dann mit Propst Horst Gorski zum Kita-Werk Altona-Blankenese aus. Im Jahr 2017 fusionierte es mit den anderen Kita-Werken zu einem gemeinsamen Werk.

Gemeinschaft der Mitarbeitenden

Sommerfest Kita-Werk 2023

Thomas Drope sagte: „Ihr Interesse hat stets der Entwicklung zu einer zeitgemäßen und professionellen evangelischen Kita-Arbeit gegolten. Mit Herzblut und Verstand sind Sie in den Kitas präsent gewesen, um Leitungen und Teams dicht zu begleiten.

Dass Kita-Arbeit für Sie stets auch mit Freude an der Gemeinschaft der Mitarbeitenden verbunden ist haben in der Altona-Blankeneser Zeit die Segnungsgottesdienste mit den heute legendären Sommerfesten gezeigt.

Das diesjährige Fest im und am Michel hat daran erinnert, wie wichtig und gewünscht es ist, nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum Feiern zusammen zu kommen.“

Dankbarkeit im Kirchenkreis

Zuvor hatte er den Leitungen gedankt, „für Ihre hoch anspruchsvolle und verantwortungsvolle Arbeit. Sie leisten darin mit Ihren Teams täglich den eminent wichtigen Beitrag zur Begleitung der Ihnen anvertrauten Kinder in den ersten Jahren des Lebens. Dafür sind wir Ihnen im Kirchenkreis sehr, sehr dankbar.“

Pastorin Christina Henke dankte Karin Müller mit einem Blumenstrauß. Für alle gab es Gegrilltes und genug Zeit zum Reden, Feiern, Essen und Trinken.

Text und Bilder: Monika Rulfs

eva kita logo
kirchenkreis logo
boot orange rot

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite und werden immer gesetzt, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie weiter Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seiten zur Verfügung stehen.