Großer Dank an all unsere Mitarbeitenden!

Das Team des Kita-Werk Hamburg-West/Südholstein sagte Dank an alle MitarbeitendenWir möchten uns auch auf diesem Wege ganz herzlich bei allen unseren Mitarbeitenden in den Kitas und GBS-Standorten bedanken.

Es ist großartig wie Sie all unsere Einrichtungen durch diese Krise steuern und wie Sie damit auch die Familien unterstützen!

www.kitawerk-hhsh.de/video/Kitawerk-sagt-Danke.mp4

Corona und die Kitas

Mund Nase BedeckungenWas tun wir zum Schutz der Kinder und der Mitarbeitenden?

Die Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder in Kindertageseinrichtungen stellt in Zeiten der Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung für alle dar. Für uns als Kita-Werk haben der Gesundheitsschutz und die Sicherheit der uns anvertrauten Kinder und der Mitarbeitenden in den Einrichtungen Priorität.

So konnten beispielsweise alle Mitarbeitenden, die ein entsprechendes Attest hatten, ohne direkten Kontakt mit den Kindern mobil von zu Hause arbeiten. Neben den allgemeingültigen Hygieneregeln, die selbstverständlich eingehalten und mit den Kindern entwicklungsangemessen umgesetzt werden, wurden in einer starken Gemeinschaftsaktion Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) für die Mitarbeitenden genäht und verteilt.

Zum Schutz der Mitarbeitenden tragen die Eltern in der Einrichtung ebenfalls MNB, wenn sie die Kinder bringen und abholen. Für alle Einrichtungen steht Händedesinfektionsmittel zur Verfügung. Ebenso wurden die Reinigungsintervalle in den Einrichtungen den neuen Bedingungen entsprechend angepasst. Mit diesen und weiteren Maßnahmen tragen wir aktiv dazu bei, eine weitere Verbreitung des Virus zu vermeiden. 

Kurs in Richtung Normalbetrieb

Die positiven Entwicklungen des Infektionsgeschehens in Hamburg und in Schleswig-Holstein lassen es zu, dass die geltenden Einschränkungen weiter gelockert werden können. Auch die Notbetreuung in den Kitas und den GBS-Standorten kann unter diesen Bedingungen, etwas schneller als zunächst geplant, erweitert werden. Die Einrichtungen nehmen Kurs in Richtung Normalbetrieb.

Das Kita-Werk als Träger von Einrichtungen in Hamburg und Schleswig-Holstein steht vor der besonderen Aufgabe, die unterschiedlichen Entwicklungen in beiden Bundesländern aufzubereiten und zu kommunizieren. Gemeinsam mit den Einrichtungen werden Themen bewegt, Fragen geklärt und individuelle Lösungen zur schrittweisen Öffnung entwickelt.

Das Team des Kita-Werk Hamburg-West/Südholstein

Das Team des Kita-Werk Hamburg-West/Südholstein in Hamburg NiendorfSeit Anfang Juni 2019 sind die ehemaligen drei Kita-Werke Altona-Blankenese, Niendorf-Norderstedt und Pinneberg zum gemeinsamen Kita-Werk Hamburg West/Südholstein zusammengeschlossen. Nach einer Andacht gab es das erste Gruppenbild.

Von links: Propst Melzer, Heike Voigt, Sarah-Maria Grimm, Martina Jürgs-Erler (verdeckt), Ilona Jandt, Nicola Rampelmann (ganz hinten), Andreas Brenner, Kathrin Dahl (halb verdeckt), Gudrun Kurzeja (halb verdeckt), Sylvia Musfeldt, Verena Wegener, Kerstin Hubert, Karin Müller, Kerstin Günther, Michaela Fischlin, Petra Erckmann, (verdeckt), Helle Hirtens (halb verdeckt), Silke Dumbsky-Harder, Bärbel Dauber, Ursula Weinmayr-Wagner, Sandra Katthöffer, Ralf Lomoth, Propst Bräsen, Propst Drope. Auf dem Foto fehlen: Julia van Bargen, Cordula Gutdeutsch, Stefanie Münnich, Marcus Reckewell, Tabea Reimers, Engelke Schaar, Stefanie Sillus.

Als neue Mitarbeitende sind dabei:
• als Fachberatungen: Julia van Bargen, Sarah-Maria Grimm, Gudrun Kurzeja, Verena Wegener
• als Regionalleitungen: Petra Erckmann, Michaela Fischlin, Ursula Weinmayr-Wagner
• als Koordinatorin Arbeitsschutz: Kerstin Günther

Dieser Internetauftritt setzt Cookies ein. Einige von ihnen sind essentiell und werden als Session-Cookies für die Bedienung dieses Webangebotes gesetzt. Andere dienen der anonymisierten Besucherauswertung und Optimierung des Angebotes. Mit Klick auf 'Cookies akzeptieren' erklären Sie sich einverstanden, dass weitere Cookies in Ihrem Browser hinterlegt werden. Bitte beachten Sie auch unser Impressum und die Datenschutzerklärung.